CVJM Stiftung für junge Menschen in Tübingen

Warum eine Stiftung für die Jugendarbeit?

Mit unseren Angeboten des CVJM Tübingen ermutigen wir junge Menschen, eigenständige und engagierte Mitglieder unserer christlichen Gemeinden und unserer Gesellschaft zu sein. Besonders bei Sommer- und Winterfreizeiten, bei Gruppen- und Schulungsangeboten und durch persönliche Begegnungen und Beziehungen vermitteln wir die christliche Botschaft und geben Glaubenserfahrungen weiter.

Seit über 150 Jahren ist die „Pariser Basis“ der weltweiten CVJM-Bewegung auch Grundlage für die Arbeit des CVJM Tübingen. In dieser Zeit ist der Verein für viele Menschen zu einem wichtigen Ort geworden, an dem Leben und Glauben miteinander geteilt wird. Damit diese wichtige Aufgabe auch langfristig erfüllt werden kann, benötigen wir neben Einnahmen aus Spenden und Zuschüssen weitere verlässliche Finanzquellen.

Aus diesem Grund haben wir im Februar 2017 die "CVJM Stiftung für junge Menschen in Tübingen" gegründet

Drei Bausteine der Stiftung

  • add Jugendarbeit in Tübingen fördern

    Gemeinsames Singen am Lagerfeuer, Volleyball spielen am Strand von Korsika oder die letzte Talabfahrt auf Skiern sind prägende Erlebnisse, die Freundschaften entstehen lassen. Aber auch unsere wöchentlichen Angebote in den Gemeindehäusern und an den Schulen sind wichtig für die Kinder und Jugendlichen.
    Sie hören die christliche Botschaft, erfahren Annahme und Wertschätzung und übernehmen selbst Verantwortung für sich und andere. Dabei schließen wir niemanden aus.


    Die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese Angebote ermöglichen, werden sorgfältig ausgebildet und regelmäßig geschult.


    Familien, die sich die Kosten einer Freizeit nicht leisten können, werden von uns finanziell unterstützt.

    Der CVJM steht wie kein anderer Verein in Tübingen für eine solide christliche Jugendarbeit.

    Mit den Erlösen aus der Stiftung können wir künftig diese wichtige Kinder- und Jugendarbeit des CVJM Tübingen e. V. fördern und erweitern.

  • add Räume für Begegnung und Gemeinschaft erhalten

    Gemeinsam leben, essen, reden, Hausaufgaben machen und vom CVJM-Haus zur Schule, Arbeit oder zum Studium gehen: Das ist die Woche des gemeinsamen Lebens. Hier erfahren junge Menschen christliche Gemeinschaft im Alltag, eine für sie wichtige Erfahrung. 

    Das CVJM-Haus in der Gartenstraße am Neckar ist Dreh- und Angelpunkt für Aktionen und Veranstaltungen wie die Weihnachtsbaumabholaktion, die Vorbereitung der Freizeiten, Gesprächsrunden, Jugendkreise und vieles mehr.

    Das CVJM-Büro muss den heutigen Standards genügen. Dazu zählen schnelles Internet und eine gute IT-Infrastruktur, aber auch Räume für persönliche Gesprächs- und Austauschmöglichkeiten.

    Seit vielen Generationen bietet das CVJM-Haus jungen Freiwilligen eine Heimat auf Zeit und Platz für persönliche Entwicklung. Im Dachgeschoss gibt es außerdem eine Wohngemeinschaft. So wird das Haus zum Mittelpunkt christlichen Lebens.

    Ob in unserem CVJM-Haus in der Gartenstraße, dem Zelt auf der Lagerwiese, im Freizeitheim Mehrstetten oder auf der Skihütte: Jugendarbeit braucht Räume.

    Mit den Erlösen aus der Stiftung können wir Räume so ausstatten und an die aktuellen Bedürfnisse anpassen, damit auch künftig gemeinsames Leben im CVJM-Haus stattfinden kann. 

  • add Christliche Jugendarbeit auch in Zukunft sichern

    Gemeinsam etwas erleben, zusammen unterwegs sein und den Glauben weitergeben - mit diesem Profil arbeitet der CVJM schon seit über 150 Jahren. 

    Wie viele junge Menschen bereits mit dem CVJM unterwegs waren, dabei ihren Glauben entdeckt oder Freundschaften gefunden haben, lässt sich nur schwer herausfinden. Immer wieder erzählen ältere Menschen von Erlebnissen und Begegnungen in ihrer Jugendzeit z. B. bei Freizeiten, die für ihr weiteres Leben sehr prägend waren. Unsere Angebote haben sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert, weil wir uns in ihrer Gestaltung an der Lebenswelt junger Menschen orientieren.

    Ein besonderes Merkmal der CVJM-Arbeit ist, dass alte und junge Menschen zusammen kommen, voneinander lernen und füreinander da sind.

    Wir laden Sie ein: Beteiligen Sie sich aktiv an der CVJM Stiftung, damit sowohl die Generation von heute als auch Generationen nach uns prägende Erlebnisse und Begegnungen erfahren.

„Der CVJM braucht ein Haus, weil …

- in der Wohngemeinschaft im Haus tolle Freundschaften entstehen.

- es einen Ort gibt, an dem man weiß, dass man andere CVJMer antrifft. 

- es die Chance gibt, dass sich Menschen kennenlernen und manchmal auch mehr daraus werden kann (eine Ehe zum Beispiel). 

- es Räume braucht, in denen sich Freizeitmitarbeitende und Gruppen treffen können.“

Ann-Kathrin und Sebastian Hartter

Werden Sie Stiftungsspender

Die Stiftung bietet vier Möglichkeiten sich zu beteiligen

  • add Zustiftung zum Stiftungskapital

    Das Stiftungskapital kann nach der Gründung jederzeit durch eine Zustiftung erweitert werden. Die aus dem Stiftungskapital entstehenden Zinserträge fließen kontinuierlich unserer CVJM-Arbeit zu: Eine wertvolle Möglichkeit, die Arbeit langfristig zu fördern!

    Stifterinnen und Stifter können gem. § 10 b Abs. 1 a EStG bis zu 1.000.000 Euro (bei Zusammenveranlagung 2.000.000 Euro), die sie dem Grundvermögen einer Stiftung zuwenden, über zehn Jahre verteilt von der Steuer absetzen. 

  • add Errichten eines Namensfonds

    Mit einem Betrag ab 20.000 Euro können Sie einen Namensfonds gründen. Für diesen Namensfonds wählen Sie den Zweck oder das Projekt im Rahmen des Stiftungszweckes. Das Vermögen aus einem Fonds kann entweder verbraucht werden oder unangetastet bleiben. Dann kommen die jährlichen Erträge daraus dem bestimmten Zweck zugute.

  • add Schenken und Vererben

    Auch im Rahmen einer letztwilligen Verfügung (Testament oder Erbvertrag) können der Stiftung Vermögensgegenstände, Vermögensteile oder ein gesamtes Vermögen zugutekommen. Gemeinnützige und kirchliche Stiftungen sind innerhalb von 24 Monaten grundsätzlich von der Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer befreit. 

  • add Spenden an die Stiftung

    Anstelle einer Zustiftung können Sie auch der Stiftung spenden. Ihre Spende wird zeitnah verwendet und ist bis zu einer Höhe von 20 % des Gesamtbetrages Ihrer Einkünfte steuerlich als Sonderausgabe abzugsfähig. Sie vermindert somit das steuerpflichtige Einkommen und damit letztlich Ihre Steuerlast. Diese Grenze gilt bei der Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer gleichermaßen.

„Wir freuen uns über die neue CVJM Stiftung für junge Menschen in Tübingen. 

Mit dem CVJM haben wir viel gemeinsam erlebt. 

Die Stiftung leistet einen Beitrag dazu, damit auch unsere Kinder noch ähnlich tolle Angebote und Erfahrungen wie wir erleben dürfen.“

Marili und Henning Westemeier mit Jonas und Tom

  • add Haben Sie Interesse an der Stiftung? Oder haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.